Als Charlottenburg einen Hauptstadt-Fernbahnhof bekommen sollte…

Geschichten aus einer vergangenen Zeit „Die Hauptentwicklung des Verkehrs ist westöstlich eingestellt. Aus den neun, jetzt bereits nur noch acht, Fernbahnhöfen sollen vier werden: Charlottenburg, Zoo, Friedrichstraße, Schlesischer Bahnhof. Die Kopfbahnhöfe (Potsdamer, Anhalter, Görlitzer Bahnhof) sollen verschwinden. Die Umleitung auf die Stadtbahn erfolgt weit vor der Stadt.“ TSP

Weiterlesen Als Charlottenburg einen Hauptstadt-Fernbahnhof bekommen sollte…
Oktober 7, 2017

Schlagwörter: , , ,

Kontamination und Weltkriegsbomben: was droht dem WestkreuzPark?

Alarmmeldung : auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wilmersdorf  wurde 250 kg Weltkriegsbombe gefunden, ein sog.Blindgänger. 10.000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen S-Bahn und U-Bahn fahren nicht mehr, auch die A100 wird gesperrt. Der 250 Kilogramm schwere Sprengkörper, laut Polizei eine deutsche Fliegerbombe mit russischem Zünder, wurde bei Bauarbeiten an dem Wohnungsbauprojekt „Friedenauer Höhe“ im Bereich des ehemaligen […]

Weiterlesen Kontamination und Weltkriegsbomben: was droht dem WestkreuzPark?
Oktober 2, 2017

Schlagwörter: , , ,

Als die Straßenbahn vom Bf. Halensee unter dem Rangierbf. Chab zum Stadtbahnhof Charlottenburg fuhr

Am 1.Oktober, kommt die Straßenbahn nach Charlottenburg zurück – wenn auch nur  auf dem Tieflader. …und danach gleich die Protestdemo. Den Fahrradseller „Stadler“ kennt jeder, wer weiß aber darüberhinaus, daß dort sich ehemals der Straßenbahnhof Charlottenburgs befand (auch dieser war nicht der erste, wie in folgendem Abschnitt dargelegt wird) Sophie-Charlotten-Str. 105 / Spandauer Damm 68-76 […]

Weiterlesen Als die Straßenbahn vom Bf. Halensee unter dem Rangierbf. Chab zum Stadtbahnhof Charlottenburg fuhr
September 30, 2017

Schlagwörter: , , ,

„Ortstermin“ mit anschließender Diskussion

DB Sicherheit schützt die Klimabrache vor den Bürger*innen. Schützt DB Netz auch vor dem Verkauf an Immobilienhändler? Der Verdacht scheint nicht unbegründet, wie sonst ist die Aussage des Stadtrates zu verstehen. „Die Bahn will nach wie vor meistbietend für Wohnungsbau verkaufen und wir wollen Grünfläche und Park, was das Gelände für Investoren nicht so attraktiv […]

Weiterlesen „Ortstermin“ mit anschließender Diskussion

Untaugliche Vorbilder

Neben dem Schöneberger „Südgelände“ gilt für die Machbarkeitsstudie der „Park am Gleisdreieck“ zwischen Kreuzberg und Schöneberg als Vorbild. Nur wer sich an heißen Sommertagen hier am Gleisdreieck „tummelt“, weiß um die Übernutzung städtischer Freizeitflächen. Der neu entstehende Westkreuzpark sollte aber nicht als „Eventterrain“ einer jungurbanen Freizeitgesellschaft »missbraucht« werden; meiner Meinung nach muss die Natur hier […]

Weiterlesen Untaugliche Vorbilder
Mai 1, 2017

Schlagwörter: , , , , , ,