Plural, solidarisch, gemeinwohlorientiert-die Stadt der Zukunft

Urbanize-Festival für das Recht auf Stadt findet erstmals in Berlin statt

 

Teile des Festivals finden in den Prinzessinengärten statt.

Vorbild für

UrbanGarden im WestkreuzGarten

 

„Ideen gibt es genug. Im Sommer stellten Studenten der Berliner Technischen Universität die Ergebnisse ihres Semesterprojekts »Gemeinwohlamt« vor. Ziel der Überlegungen war es, gemeinwohlorientierte Nutzungen des Stadtraums, seien es landeseigene oder Genossenschaftswohnungen, nichtkommerzielle Kulturorte oder der Allgemeinheit zugängliche Flächen als eine zusätzliche Kategorie in Flächennutzungsplänen zu verankern und so gesetzlich vor dem Zugriff von profitorientierten Verwertern zu schützen. Und es wäre auch ein besserer Schutz vor zum Teil wenig bedürfnisorientierter Nachverdichtung im öffentlichen Auftrag gegeben.“

 

so das Leitmotiv der Tagung

 

 

 

Oktober 3, 2018

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.