Durchführung eines Interessenbekundungsverfahrens zur Entwicklung einer Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung in Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Pressemitteilung vom 16.01.2019

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Abt. Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Umwelt- und Naturschutzamt, beabsichtigt eine Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung zu entwickeln und zu etablieren. Dafür wird ein Träger gesucht, der über umfangreiche Erfahrungen in Netzwerkarbeit und Umweltbildung verfügt. Dieser soll in einer ersten Phase die neue Koordinierungsstelle aufbauen und mit anderen Initiativen vernetzen.

Interessenbekundungen sind bis 01. März 2019 einzureichen. Ausführliche Informationen im Hinblick auf die Anforderungen an den Träger und auf das Verfahren finden Sie am Anfang der Startseite des Umwelt- und Naturschutzamtes Charlottenburg-Wilmersdorf unter: http://umweltamt.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Eine Veröffentlichung des Aufrufs zur Interessenbekundung erscheint voraussichtlich im Amtsblatt für Berlin am 18. Januar 2019. Auskünfte zu Verfahren und Aufgaben erteilt Dr. Ulrich Heink, Tel.: 030 9029-18840; E-Mail: JavaScript is required.

Bezirksstadtrat Schruoffeneger:

Mit der geplanten Einrichtung einer Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung wollen wir ressortübergreifende Umweltbildungsaktivitäten im Bezirk entwickeln, entsprechende Projekte entwickeln und Informationen und Beratung anbieten. Zielgruppenorientierte Vermittlung von Umweltbildungsangeboten und die Entwicklung eines Konzeptes für einen Umweltbildungsschwerpunkt in Charlottenburg-Nord stehen hierbei im Fokus.

Im Auftrag

Januar 16, 2019

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.