Wüstenei am Oli-sowas wollen wir am Westkreuz lieber nicht sehen…

Olivaer Platz: Selbst günstigstes Angebot zu teuer

 

Wie wir erfahren haben, ist der Auftrag für die Umgestaltung erteilt worden, obgleich ein gültiger B-Plan noch nicht vorliegt. Schruoffeneger hat dementiert, zunächst werden nur planungsrechtlich unbefangene Flächen umgestaltet. Ob dies denn möglich ist, wagen wir zu bezweifeln. Wie es die FDP ausdrückt bewegt sich der Stadtrat hier in einer Grauzone.

Mittlerweile wissen wir aber, alles geht am Bürger vorbei, selbst die Mitglieder der BVV, die nicht zur Rot-Rot-Grünen Zählgemeinschaft gehören, sind nicht informiert.

Die Morgenpost hat Informationen aus der letzten BVV zu einem Artikel zusammengefasst, und auch die Abendschau konnten wir ein weiteres Mal aktivieren, über den Olivaer Platz zu berichten. Der Bericht kommt in der Abendschau am Samstag, dem 27.10.2018.

Ansonsten sind weitere Aktionen von uns geplant, um diesen Skandal, der dort am Oli passiert, weiter anzuprangern – viel mehr Möglichkeiten bleiben nicht, der Platz ist ja bereits vernichtet. Ob der Bezirk wirklich die Fördermittel ohne gültigen B-Plan verwenden darf ist fraglich, aber wo kein Kläger da kein Richter.

Wir bleiben am Thema und informieren weiter.

Oktober 25, 2018

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.