Will die FDP die nördliche Kleingartenkolonie der Messe überlassen?

Antrag der FDP-Fraktion BV Recke / Heyne am 2. April 2019
Die BVV möge beschließen: Das Bezirksamt wird aufgefordert, sich im Rahmen der Planungsgespräche mit dem Bund und dem Land Berlin zum Umbau des Autobahndreiecks Funkturm für eine städtebauliche und verkehrliche Neuordnung des Umfelds einzusetzen. Es ist zu prüfen, ob eine Überbauung der Stadtautobahn im genannten Bereich möglich ist. Hierdurch sollen neue Flächen im Umfeld der Messe Berlin gewonnen werden und dieser Entwicklungspotentiale gegeben werden. Weiterhin sollen durch die Deckelung der Stadtautobahn die angrenzenden Wohngebiete vor verkehrsbedingten Emissionen besser geschützt werden.

Begründung: Der Funkturm, das ICC, das Messegelände sind wesentliche Identitätspunkte für den Bezirk, aber leider in einem unzeitgemäßen Umfeld. Fehlende Fußgängerwege, dunkle Unterführungen, lärmende Verkehrswege. Dies gilt es zu verändern. Nach Abschluss der ersten Phase des Interessenbekundungsverfahrens mit 13 unterschiedlichen Nutzungsideen soll in der Phase der Auswertungen der Bezirk seinen Einfluss auf die Umgestaltung des Messeumfeldes geltend machen und hier positiv Einfluss nehmen.

Februar 13, 2020

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.