Wie Müller regiert ist unterirdisch

Wann hört das Kasperletheater auf?

Für sogenannte Sicherheit soll der Westkreuzpark bluten.Zwar unbebaubar,  doch verhandelbar

 

Entscheidungen über Westkreuzbrache vertagt

Eine der beiden Vorlagen, über die Müller sprach, betrifft Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke). Der für den heutigen Dienstag geplante Senatsbeschluss, die seit Monaten diskutierte Änderung des Flächennutzungsplans zu verabschieden, wird nach Tagesspiegel-Informationen vertagt.

Demnach soll die Westkreuzbrache am Halensee zur Grünfläche und zum „Westkreuzpark“ entwickelt werden. Lompscher kündigte den Beschluss in der vergangenen Parlamentssitzung an. Eine Mischnutzung sei nicht geplant, sagte Lompscher am 21. März. „Es ist eine Abwägung gegen eine Wohnnutzung getroffen worden.“ Die SPD wolle jetzt noch einmal mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sprechen, ob es nicht alternative Flächen für den Wohnungsbau gebe, hieß es am Montag.

 

April 1, 2019

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.