WestkreuzNachbar ARTEMIS breitet sich aus

nur in welcher form ist hier die Frage

Bordell Artemis will noch größer werden. Schon jetzt ist der vor 14 Jahren eröffnete FKK- und Saunaclub „Artemis“ neben der Stadtautobahn in Halensee das größte Berliner Bordell. Nun haben die Betreiber den Bauantrag für ein zusätzliches „Laufhaus“ gestellt. Dafür wollen sie eine leer stehende alte Lagerhalle nebenan umgestalten lassen. Einen ursprünglich geplanten achtstöckigen Neubau hatte das Bezirksamt im vorigen Jahr abgelehnt, da er sich „nicht in die Umgebung einpassen“ würde. Es gebe dort keine so hohen Häuser, argumentierte Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) damals. Einen Widerspruch der Artemis-Chefs wies die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung später zurück.

Der nunmehr angestrebte Umbau der bestehenden alten Halle ist für das „Artemis“ also eine Ersatzlösung. Ob das Projekt genehmigt wird, will Baustadtrat Schruoffeneger noch nicht sagen. Die Entscheidung falle voraussichtlich kurz nach Weihnachten.

Eine spektakuläre Razzia in dem Bordell, zu der Hunderte Polizisten und Zollbeamten im Frühjahr 2016 angerückt waren, gilt längst als Fehlschlag. Vorwürfe der Zwangsprostitution, des Menschenhandels und der organisierten Kriminalität erwiesen sich als haltlos.

Dezember 6, 2019