Perforationsgärten statt Kleingärten: Wie weiter mit der Kolonie? – ein Thesen-und Diskussionspapier

Wie bekannt, soll nach dem Willen des Bezirksamtes der südliche Teil der Kolonie von den Kleingärten „freigezogen“ werden.Der nördliche Teil ist nicht betroffen, da das Triangel Areal „planfestgestellt“ verbleibt, d.h.vom Land Berlin nicht aufgekauft wird. Was nun? Guter Rat ist teuer.Das Modell – übrigens ohne Absprache mit den Pächtern der Bahnlandwirtschaft während des letzten Workshops […]

Weiterlesen Perforationsgärten statt Kleingärten: Wie weiter mit der Kolonie? – ein Thesen-und Diskussionspapier
Februar 10, 2018

Schlagwörter: , , , , , , ,

Eigentümerwechsel am Westkreuz: Welches Scenario ist denkbar?

Sollte der Berliner Senat sein Vorkaufsrecht wahrnehmen (er hat es zwei Monate nach Verkauf an einen neuen Eigentümer auszuüben), oder er es direkt von der DB kaufen, stellt sich die Frage: Wie weiter? Eine direkte Verwaltung ist kaum denkbar.Auch der Bezirk ist dazu nicht in der Lage.Also käme die Grün Gmbh in Frage oder es […]

Weiterlesen Eigentümerwechsel am Westkreuz: Welches Scenario ist denkbar?
Dezember 5, 2017

Schlagwörter: , , , ,

Gespräch mit Henner Schmidt (FDP) aus dem Abgeordnetenhaus

Streitgespräch mit Henner Schmidt zur Klima-und Wohnungsbaupolitik im Stadteilbüro Adresse Stadtteilbüro s.a. webseite westkreuzpark Redebeitrag zum Antrag der rot-rot-grünen Koalition, freie Bahnflächen für eine soziale und ökologische Stadtentwicklung zu nutzen  

Weiterlesen Gespräch mit Henner Schmidt (FDP) aus dem Abgeordnetenhaus