Tag des offenen Denkmals: der ehemalige Rangierbahnhof Charlottenburg – Zeitzeugenschaft einer vergangenen Bahn-Industriekultur

Reste der Berliner Stadtbahngeschichte finden sich rudimentär im „Steintal“ der aufgelassenen Brache, im Vorfeld des Regionalbahnhofes Charlottenburg, auf dem Weg nach Westkreuz: Ruinenreste ehemaliger Aufenthalts- und Arbeitshäuser, Schienen,Prellböcke,Eisenbahnschwellen.

Wird es für den zukünftigen Westkreuzpark ein historisches Konzept geben, um die notwendige Erinnerung zu sichern?

Die Stadtbahngeschichte kann in diesen Tagen in der Brotfabrik noch einmal nach verfolgt werden – zumindest was die Reichsbahnzeit nach dem 2.Weltkrieg betrifft.

 

Hier ein  Filmdokument aus der „guten alten Zeit“ der Stadtbahngeschichte 1900-1927 (vor der Elektrifizierung 1928)

 

 

September 10, 2017

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.