Starkregen, Klimawandel, Stadtentwicklung: und der „WestkreuzPark!“??

Thema des Monats August der Bezirksparteien

 

Wahlkampfzeit: Nicht nur im Oktober  zum 3.Workshop werden wir die Parteien beim Wort nehmen – gleich im September noch vor der BT-Wahl

„Sprücheklopfer“ kennen wir zu genüge

SPD: Bodenversiegelung und die damit verbundenen Infragestellung der Traufhöhe, Brauchwassersysteme, Mobilität, Luftreinheit und Infrastruktur sind Stichworte, die nach neuen Lösungen verlangen

CDU: Für den Erhalt bestehender Grünflächen setzt sich die CDU-Fraktion konsequent ein.

B`90/Grünen-Fraktion: Grünflächen sind nicht nur wichtige Versickerungsflächen im Fall von Starkregen, sondern verhindern auch ein übermäßiges Aufheizen der Stadt an heißen Sommertagen.

FDP-Fraktion: Der Bezirk hat grüne Oasen. Der Grunewald und die Stadtparks müssen gepflegt werden und ihre Aufgabe als Regenwasserspeicher wahrnehmen. Die Versiegelung, ein Hauptrisikofaktor für Überflutungen, muss bestmöglich reduziert werden.

AfD-Fraktion: Auslagerung des Fraktionsbüros der Grünen auf den hochwassergeschützten Teufelsberg.

Linksfraktion: Regenversickerungsflächen in urbanen Ballungsräumen müssen unversiegelt bleiben, Kaltluftschneisen (unbebaute Flächen) müssen konsequent bis in den Innenstadtbereich geschaffen (..)werden

Wir wollen wissen ist…

die FDP weiterhin für die Bebauung des „Steintales“?

die Zählgemeinschaft (SPD,Grüne,Linke) weiterhin für zwei versiegelte 5 Meter breite „Monsterdurchwegungen“ zum S-Bahnhof Westkreuz?

die CDU bzw. AfD Fraktion weiterhin ohne Meinung nach dem Motto, am besten „wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß“

August 2, 2017

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.