Stadtrat teilt mit: Gesamtfläche wird im FNP auf „Grün“ gestellt

Mariechen-KleeWie der Stadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Herr Schruoffeneger, auf meine Anfrage vom 28.04.2017 per Mail am 19.05. mitteilte, wird jetzt auch die nördliche Teilfläche des Beplanungsgebietes im Flächennutzungsplan als „grün“ ausgewiesen. Das hat zur Folge, dass diese Fläche nicht mehr für Wohn- und Gewerbezwecke genutzt oder verkauft werden kann.

Noch in der Ausschussitzung des AGH am 03. Mai blieb dieser Bereich unberücksichtigt, worauf ich auch bei der Einwohnerveranstaltung am 09. Mai hinwies.

Schruoffeneger:

Das Strukturkonzept Westkreuz der Landschaftsarchitekten Fugmann, Janotta und Partner, das am 9. Mai öffentlich vorgestellt wurde, hat dagegen konkrete Bedeutung für die mittelfristige Entwicklung des Westkreuzgeländes. Es umfasst den gesamten Bereich einschließlich der nördlichen Fläche (Eigentum Bundeseisenbahnvermögen – BEV -).
Das Änderungsverfahren zum Flächennutzungsplan, für das die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zuständig ist, klammert diese Teilfläche aus. Der Grund ist mir nicht bekannt. Ich sehe darin aber kein Problem, denn wir stehen am Anfang eines Planungsprozesses, den wir transparent gestalten wollen.

Wir werden die Senatsverwaltung bitten, diese Teilfläche einzubeziehen

p.s.: Es bleiben aber weiterhin kleinere Flächen östlich der Holtzendorffstrasse in Richtung Bahnhof Charlottenburg und westlich der Ringbahn, südlich des S-Bahnhofes Westkreuz, planfestgestellt, die ebenfalls noch auf „Grün“ geschaltet werden sollten.

Mai 20, 2017

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.