Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“: leider ohne das Westkreuzareal

Charlottenburg-Wilmersdorf macht mit beim Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Wildtierstiftung

Pressemitteilung vom 13.08.2018

Hintergrund
In Deutschland gibt es etwa 590 Wildbienenarten, die überwiegend einzeln leben. Sie sind wichtige Bestäuber von Kultur- und Wildpflanzen und leiden derzeit stark unter Landschaftsveränderungen, Umweltgiften und anderen Stressfaktoren. Etwa die Hälfte der Arten in Deutschland ist in ihrem Bestand bedroht oder bereits ausgestorben. Städtische Biotope besitzen dabei eine wichtige Funktion für den Erhalt zahlreicher Arten, vor allem auch für Wildbienen und andere Bestäuberinsekten.

Maßnahmen
Zusammen mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin (SenUVK) startet die Deutsche Wildtierstiftung im Herbst 2018 mit der wildbienenfreundlichen Umgestaltung und Erprobung von zunächst einmal fünf Pilotflächen in Charlottenburg-Wilmersdorf.
Diese befinden sich in der
• Otto-Suhr-Allee vorm Rathaus Charlottenburg,
• am Hohenzollerndamm vorm Hohenzollernplatz zwischen den U-Bahneingängen,
• am Spreeufer unterm Tegeler Weg nähe Jakob-Kaiser-Platz,
• in der Forckenbeckstraße vor der Werner-Ruhemann-Sporthalle und
• im Park Ruhwald.

Es werden Nisthabitate angelegt und artenreiche Blühwiesen mit sowohl einjährigen als auch ausdauernden Stauden und Geophyten angelegt. Bei der Auswahl der Pflanzen wurde großer Wert auf gebietsheimische Arten gelegt. Dies fördert die Biodiversität und den Schutz regional vorkommender Arten in der Stadt. Darüber hinaus findet eine optische Aufwertung öffentlicher Grünflächen und des Straßenbegleitgrüns statt.
Im Zuge des Projektes werden die Maßnahmen auf Alltagstauglichkeit, Kosten und Wirksamkeit für die Bestäuber geprüft und bei vertretbarem Aufwand in das Handbuch „Gute Pflege – Pflegestandards für die Berliner Grün- und Freiflächen“ aufgenommen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite der SenUVK unter: https://www.berlin.de/senuvk/natur_gruen/biologische_vielfalt/de/wildbienen/
bzw. auf der Seite der Deutschen Wildtierstiftung unter https://www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/wilde-bienen-hoch-bedroht.

Im Auftrag
Held

August 14, 2018

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.