Potentialflächen an der Stadtautobahn – aber ohne WestkreuzAreal!!!

die FDP – welche Überraschung – bleibt hartnäckig bei ihrem Wohnungsbaumodell.

Zeigen wir ihr nächstes Wahljahr die „rote Karte“!

Heyne führte aus: „Wenn auch der Anteil städtebaulicher Entwicklungsflächen gegenüber der bisher verfolgten Vorzugsvariante geringer ausfällt, so ist diese Variante ein Gewinn für den Bezirk und insbesondere für die in unmittelbarer Nähe der AVUS lebenden Menschen. Die geplante Hochlage der AVUS im Bereich der Siedlung Eichkamp war ein No-Go. Die bei dieser Variante entstehenden städtebaulichen Potentialflächen im Bereich der Messe gilt es nun, geschickt und bedarfsgerecht zu entwickeln, bestmöglich gemeinsam mit der Westkreuzbrache, welche sich als Standort für kostengünstigen Wohnraum nahezu aufdrängt.“

Juni 14, 2020

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.