NaBu bietet Urban-Gardening-Projekt für Kinder an So oder ähnlich könnte es schon bald im Haus der Jugend aussehen. Im Frühjahr beginnt hier das Urban-Gardening-Projekt des Nabu-Landesverbandes Berlin.

Die Fachgruppe Umweltbildung des NaBu Landesverbandes Berlin startet im Haus der Jugend in der Argentinischen Allee 28 ein Urban-Gardening-Projekt.

Dabei geht es um spannende Fragen: zum Beispiel wie Kohlrabi wächst, wovon sich Regenwürmer ernähren oder wie sich Bienen und Hummeln unterscheiden. Der NaBu (Naturschutzbund) Berlin möchte Naturwissen praktisch und anschaulich vermitteln und den jungen Gärtnern zeigen, dass es auch in der Großstadt viel Wildnis zu entdecken gibt.

Jungen und Mädchen, im Alter von zehn bis zwölf Jahren, die Interesse am Gärtnern haben, können eine Gartenfläche bearbeiten, ein Hochbeet anlegen und ein kleines Gewächshaus bauen. „Gemeinsam soll geplant und gepflanzt werden, von der Schmetterlingswiese über das Gemüsebeet bis zur Blumenpracht“, sagt Christine Szyska vom NaBu.

Start des Projekt soll je nach Witterung im März oder April sein. Interessenten, gerne auch Schulkassen, können sich unter Telefon 98 60 83 70 oder per E-Mail an JavaScript is required informieren und anmelden.

Gefällt 0 mal

Februar 9, 2019

Schlagwörter:
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.