HERTHA Stadion in der AVUS Kurve?

Den folgenden Beitrag in der Morgenpost können Sie nur nach vorheriger [kostenloser] online-Anmeldung lesen:
Idee oder Realität

Lesen auch nur nach vorheriger Anmeldung (s.o.):
Diskussion

Der Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf Schruoffenegger unterstützt die Idee, das neue Fußballstadion für Hertha in die Avus-Nordkurve zu bauen.

Vor zwei Jahren hatten die Grünen des Bezirks diesen Vorschlag schon einmal gemacht. Damals sei der Vorstoß aber sowohl bei der Sportverwaltung, als auch bei Hertha auf taube Ohren gestoßen, sagt Baustadtrat Schruoffenegger dem rbb.

Die Berliner Morgenpost hatte heute einen Berliner Architekten zitiert, der mit seinem Team den Vorschlag skizzenhaft ausgearbeitet hat.

Laut Schruoffenegger sind die Planungen für das Autobahnkreuz rund um die Avus-Nordkurve inzwischen aber schon weit fortgeschritten. Wenn jetzt noch umgeplant werden müsste, würde das einen erheblichen Zeitverlust bedeuten.[quelle:Inforadio.de]


Jan Winkler, Sprecher der Initiative Westkreuzgarten, nimmt dazu wie folgt Stellung:

Dann sollte Hertha aber schnell sein bevor DEGES das Autobahndreieck Funkturm ab 2023 umbaut. Dann ist die Nordkurve nämlich Geschichte und wird von der neuen Trasse der A115 zerschnitten. Und am Ende des Messedamms, in Höhe Jaffestraße, wird die einzige Autobahn-Auffahrt neu eingefügt.

Skizze zum Abschluss der Vorplanung von DEGES:
HERTA in der AVUS-Kurve

September 13, 2019

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.