Berliner Woche: doch Wohnungsbau ? oder Was sonst ?

Wohnungsbau

Deutsche Bahn verkauft Westkreuzbrache

Bahn verkauft Westkreuzbrache

Naherholungsgebiet in Gefahr – Kaufsumme lässt auf Wohnbebauung schließen

 

Deal zwischen Kleingärtnern und Investor?
Christian Gérôme, Geschäftsführer der Allgemeinen Immobilienbörse, sieht eine Möglichkeit, den Verkauf des Westkreuz-Areals an die Räusch Entwicklungsgesellschaft um Herrn Uwe Glien zu verhindern. Dazu benötige er allerdings politische Unterstützung, die u.a. von der Zustimmung und der Unterstützung seines Nutzungskonzeptes durch die Kleingärtner am Westkreuz abhänge. Die Gleislinse bekäme demnach eine nördliche Randbebauung mit 1000 Wohnungen, davon 500 freifinanzierte Mietwohnungen für Familien mit mittlerem Einkommen und 500 Sozialwohnungen, die gemeinsam mit der Gewobag errichtet und bewirtschaftet würden. Im Gegenzug für die Unterstützung der Kleingärtner sei ein kooperativer Erwerb der Koloniefläche im Bereich der Gruppen 10 und 14 durch die Kleingärtner oder eine notariell beurkundete Nutzungsvereinbarung für 30 Jahre vorgesehen. (19.11.2018)

 

 

TSP Video „Wem gehört Charlottenburg-Wilmersdorf?“

November 24, 2018

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.