Deutsche Bahn auf dem Abstellgleis

Deutsche Bahn blockiert Park am Berliner Westkreuz

Die Bahn behauptet, die Fläche neben dem S-Bahnhof in Charlottenburg-Wilmersdorf selbst zu benötigen. Bezirk und Senat wollten dort den „Westkreuzpark“ anlegen. Von Robert Ide

Deutsche Bahn blockiert
          Park am Berliner Westkreuz

Die Bahn hatte die Bahnbrache 2018 an einen privaten Investor verkauft. (Archivbild) Foto: Mike Wolff

Rückpass zum Westkreuz: Hier blockiert die Deutsche Bahn weiterhin Pläne für eine große Grünfläche neben dem S-Bahnhof. Ende 2018 hatte sie Brachflächen an einen privaten Investor verkauft, obwohl längst bekannt war, dass Bezirk und Senat hier den „Westkreuzpark“ anlegen wollen. Inzwischen behauptet die Bahn, die Flächen, die laut unserem Bezirksreporter Cay Dobberke als Müllkippe verwahrlosen, jetzt doch selbst zu benötigen. Auf Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Stefan Gelbhaar heißt es dazu vom Bundesverkehrsministerium: „Auf der Fläche befinden sich bahnbetriebsnotwendige Anlagen, so dass eine Freistellung nicht möglich ist.“ Gelbhaar sagt dazu auf Checkpoint-Nachfrage: „Ein Register aller Bahnflächen samt deren beabsichtigter Nutzung ist überfällig.“ Hoffentlich kommt das nicht wie viele Bahnen am S-Bahnhof Westkreuz: zu spät.

https://checkpoint.tagesspiegel.de/langmeldung/6SsHmfxQvezxjfJsTls0I5?utm_source=tagesspiegel&utm_medium=hp-teaser&utm_campaign=deutsche-bahn-blockiert-park-am-berliner-westkreuz

https://leute.tagesspiegel.de/charlottenburg-wilmersdorf/macher/2021/03/26/164265/streit-um-westkreuzpark-bahn-lehnt-umwidmung-des-gelaendes-ab/

https://www.rbb-online.de/abendschau/serien/-zelleberlin/westkreuzpark.html

Mai 24, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.